BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Bründl-Kapellen-Runde

Wanderweg Nr. 81

Ein ca. drei- bis vierstündiger, mittelschwerer Rundwanderweg vom Badesee über das Wildgehege, Unteröd, Bruckwiesreuth, Lanzenreuth, den Diebstein bis zur Bründlkapelle und wieder zum Badesee zurück


Daten

Streckenlänge: ca. 13 km
Höhenunterschied: 450 - 530 m
Start: Saldenburg, Parkplatz im Gutshof, gegenüber Feuerwehrhaus,

alternativ bei der Bründlkapelle

Markierung: Nr. 81, weiße Zahl im roten Kreis auf weißem Grund
Dauer: ca. 4 bis 5 Stunden

barrierefrei: nein

Beschaffenheit: Forstwege, Wald- und Wiesenpfade, z.T. Asphalt

Schwierigkeit: mittel

Bründl-Kapellen-Runde
Bründl-Kapellen-Runde

Tourbeschreibung

Der Weg führt am Saldenburger Badesee in die erste Abzweigung rechts in Richtung Wildgehege und Dreiburgensee. Ohne vom Weg abzuzweigen erreicht man schließlich eine Beobachtungshütte vor einem Gehege mit Rot- und Damwild. Dem Weg zweimal nach rechts folgend geht es weiter bis zu einer großen Weggabelung. Unmittelbar danach geht es wahlweise auf dem Forstweg weiter in Richtung Unteröd oder man zweigt nach rechts Richtung Langbach, Bruckwiesreuth ab. Es handelt sich ab hier um einen Rundwanderweg. Wir zweigen nach dieser Beschreibung nach rechts bergab in Richtung des Langbaches ab. Eine Wiese und der Langbach sind zu überqueren. Der Beschilderung folgend geht es am Waldrand bergauf zur kleinen Ortschaft Bruckwiesreuth. Man überquert eine Sandstraße und marschiert auf dem Feldweg wieder abwärts Richtung Lanzenreuth. Unterhalb zweier Anwesen weist ein am Zaun angebrachter Holzpfeil nach links in einen schmalen Waldsteig. In der Nähe eines Wohnhauses am Ortsrand der Ortschaft Lanzenreuth erreicht man schließlich wieder ein Stück Wiesenweg. Danach führt die Route in einen Sandweg nach rechts. Diesem folgend überquert man eine asphaltierte Straße und marschiert links an einer kleinen Häusergruppe vorbei, bis man wieder an den Waldrand gelangt. Auf einer gut ausgebauten Sandstraße geht es bergauf durch den Wald, bis einzelne Häuser des Dorfes Hirschreuth zu erblicken sind. Dem Hinweisschild folgend biegt man nun im spitzen Winkel nach links in einen schmalen Waldweg ab.


Die Beschilderung führt durch den Wald stets leicht aufsteigend, immer der Markierung entlang, bis man linkerhand direkt zu einem Berg aus Stein, dem Diebstein bzw. zur Diebsteinhöhle, gelangt.


Der weiterführende Weg wird sehr schmal, bevor es nach links kurz steil bergauf geht. An der nächsten Weggabelung geht es nach rechts hinauf zum höchsten Punkt. Auf Waldsteigen führt der Weg schließlich wieder bergab. In der Ortsmitte des Ortsteils Goben angekommen, biegt man an der Teerstraße nach rechts ab und wandert ab hier ein kleines Stück am Straßenrand. Schon bald zeigt ein Wegweiser nach rechts bergab in einen Feldweg. Am Waldrand entlang geht es abwärts ins Tal zur Bründl-Kapelle.


Der Rückweg vom Wallfahrtskirchlein aus führt über Goben und Unteröd auf der Forststraße zurück zum Badesee in Saldenburg.

 

Einkehrmöglichkeiten in Saldenburg:

Landgut Dreiburgenland (Unteröd, Tel. 0176 / 72834662)
Pension "Bergstub’n“ (zwischen Saldenburg und Hundsruck; Tel. 08504 / 910880)
Gasthaus Klessinger (Hundsruck; Montag und Dienstag Ruhetage; Tel. 08504 / 8239)

Kontakt

Seldenstraße 30

94163 Saldenburg

Telefon 08504/9123-0
Telefax 08504/9123-30

 

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr

Dienstag

08.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag

08.00 - 12.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Bürgerserviceportal Goldsteig Bayerischerwald via archiv Logo Ilztal und Dreiburgenland grün