BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Goldsteig

Abschnitt Zenting - Schrottenbaummühle

 

Genusswandern auf einer prämierten Route, vorbei an Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnissen. Goldsteig-Wandern.

 

Daten

Streckenlänge:

ca. 22 km

Höhenunterschied:

355 bis 560 m

Start:

Zenting, oder Saldenburger Gutshof

Markierung:

„Goldsteig“, gelb-geschwungene Straße auf weißem Grund

Dauer:

ca. 6 Stunden

barrierefrei:

nein

Beschaffenheit:

Wald- und Wiesenpfade, z.T. Schotter, Asphalt, Forstwege

Schwierigkeit:

mittelschwer

Final_Logo_Goldsteig

Der Goldsteig

 

Das grüne Dach Europas, der Bayerische Wald und der Oberpfälzer Wald,

präsentieren sich als Wanderlandschaften, die für alle Ansprüche etwas bieten.

 

Ein besonderer Ge(h)nuss für alle Wanderfreunde ist der Goldsteig-Wanderweg.

 

Er gehört zu den Top-Trails of Germany und wurde durch den Deutschen

Wanderverband als Prädikatsweg zertifiziert.

 

Wer sich für die Südvariante des Goldsteigs entscheidet, begibt sich in einen

bunten Wechsel von schattigen Waldwegen und frischen Wiesenwegen.

 

Immer mit dabei sind grandiose Fernsichten, stimmungsvolle

Sonnenuntergänge,ein weiter Blick in den Gäuboden.

 

An klaren Tagen erhebt sich die Alpenkette vom Dachstein bis zur Zugspitze am Horizont.

 

Der Weg geht durch die sogenannte "Hölle" und den Felsenpark bei Falkenstein, auf und ab über Stallwang, Konzell bis Sankt Englmar.

 

In den sonnigen nach Norden hin aufsteigenden Hängen und Mischwäldern des Vorwaldes stellt sich der Wanderfrühling sehr bald ein.

 

Ob Narzissen, Maiglöckchen oder Apfelblüte: Wer auf der Rusel, dem Hausberg Deggendorfs, in den Lallinger Winkel blickt, sieht die Sonnenseite des Bayerischen Waldes.

 

Diese Region liegt klimatisch so günstig, dass die Vegetation üppiger, fruchtbarer und schon früher dran ist, als anderswo.

Tourbeschreibung: von Zenting zur Schrottenbaummühle

 

Der Goldsteig führt durch den Sonnenwald zu den Berghängen des Brotjacklriegels und dann hinein in das Dreiburgenland: Von Eizersdorf zur Ginghartinger Mühle - Oberöd -Saldenburger-See - Preying - Stadl - bis zum Ilztal, entlang der "Schwarzen Perle" Ilz zur Schrottenbaummühle und weiter bis Passau.

 

Verkehrsmöglichkeiten ÖPNV

Zenting - Deggendorf

Zenting - Grafenau

Preying B85 - Busverbindung RBO

 

Einkehrmöglichkeiten

Gasthaus Klessinger in Hundsruck

Pension Maurer in Saldenburg

Gasthof "Zur Linde" in Preying

Connys Bistro in Ebersdorf

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Pension Maurer in Saldenburg Telefon-Nr. 08504/910880, Gasthof "Zur Linde" in Preying Telefon-Nr. 08504/8587

weitere Übernachtungsmöglichkeiten auf Anfrage in der Tourist-Information


 

Ausführliche Informationen zum Goldsteig finden Sie unter www.goldsteig-wandern.de

 

Mai_2008_Goldsteig_Hundsruck
Kontakt

Seldenstraße 30

94163 Saldenburg

Telefon 08504/9123-0
Telefax 08504/9123-30

 

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr

Dienstag

08.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag

08.00 - 12.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Bürgerserviceportal Goldsteig Bayerischerwald via archiv Logo Ilztal und Dreiburgenland grün