Link verschicken   Drucken
 

Themenwanderweg Ritter Tuschl auf den Fersen

Historisches mit Naturerlebnis kombiniert: Das ist der Themenwanderweg „Ritter Tuschl auf den Fersen“. Zwei Wege in unterschiedlicher Länge sind frei miteinander kombinierbar.

 

Daten:

Route Saldenburg

Streckenlänge:

ca. 10 km

Höhenunterschied:

500 bis 600 m

Start:

Saldenburg, Parkplatz im Gutshof, gegenüber Feuerwehrhaus, oder

Ritterveste Saldenburg, oder

St.-Brigida-Kirche in Preying

Markierung:

Themenwanderweg „Ritter Tuschl auf den Fersen“, weiße Schrift auf gelbem Untergrund

Dauer:

ca. 3,5 Stunden

barrierefrei:

nein

Beschaffenheit:

Forstwege, z.T. Schotter, Asphalt

Schwierigkeit:

mittel

Hinweis:

kombinierbar mit Route Dießenstein, Schnittstelle St.-Brigida-Kirche

 

Route Dießenstein

Streckenlänge:

ca. 6 km

Höhenunterschied:

390 bis 500 m

Start:

Parkplatz Dießenstein, Abzweigung „Zur Mauth“, oder

St.-Brigida-Kirche in Preying

Markierung:

Themenwanderweg „Ritter Tuschl auf den Fersen“, weiße Schrift auf gelbem Untergrund

Dauer:

ca. 1,5 Stunden

barrierefrei:

nein

Beschaffenheit:

Forstwege, z.T. Schotter, Asphalt

Schwierigkeit:

leicht

Hinweis:

kombinierbar mit Route Saldenburg, Schnittstelle St.-Brigida-Kirche

 

Tourbeschreibung

Die 10 km lange Route „Saldenburg“ führt durch herrliche Mischwälder von der mittelalterlichen Burganlage in Saldenburg zum Badesee, auf Forstwegen das Weiherbuchet hinauf zur Ortschaft Auggenthal.

 

In den frühen Morgenstunden kann man hier mit Glück den Ruf des Auerhahns hören.

 

Hier wird die Bundesstraße 85 kurz überquert, bevor es auf dem Kirchensteig zur spätgotischen St.-Brigida-Kirche geht, die – malerisch gelegen – den Blick freigibt auf das Ilztal.

 

Von hier besteht die Möglichkeit, die Route „Dießenstein“ gleich anzubinden und hinunter zu marschieren ins Ilztal und zur Burgruine Dießenstein.

 

Folgt man der ursprünglichen Saldenburger Tour, führt die Strecke zunächst wieder nach Auggenthal zurück, dann aber nach rechts den Wald hinauf und an der mittelalterlichen Ofenanlage vorbei.

 

Über dem Badesee gibt der Wald dann den Blick auf die Burg wieder frei, der Ausgangspunkt ist schnell wieder erreicht

 

Wählt man die Route „Dießenstein“, stehen die beeindruckende spätgotische St.-Brigida-Kirche, die Burgruine Dießenstein und das romantische Ilztal mit seiner „schwarzen Perle“, der Ilz, auf dem Programm.

 

Als Rundkurs erlebt man hier Kunstgenuss und Naturerfahrung gleichermaßen.

 

Einkehrmöglichkeiten:

Gasthaus Klessinger (Hundsruck; Montag und Dienstag Ruhetage; Tel. 08504 / 8239)
Pension „Bergstub’n“ (zwischen Saldenburg und Hundsruck; Tel. 08504 / 910880)
Gasthaus "Taverne" (Trautmannsdorf; Montag Ruhetag)

Gasthaus „Zur Linde“, Preying, Telefon 08504 / 8587

Connys Laden, Bayerwaldstraße 36, Ebersdorf, Lebensmittel, Bistro und Cafe, Telefon 08504 / 9570396

Wanderweg
Wanderweg
Kontakt

Seldenstraße 30

94163 Saldenburg

Telefon 08504/9123-0
Telefax 08504/9123-30

 

Öffnungszeiten Rathaus:

Montag

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr

Dienstag

08.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch

08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag

08.00 - 12.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Bürgerserviceportal Goldsteig Bayerischerwald via archiv Logo Ilztal und Dreiburgenland grün